Brooks Herren Glycerin 17

Brooks Herren Glycerin 17 – die idealen Laufschuhe, auch für Handballer

Der US-amerikanische Sportartikel-Hersteller Brooks ist in Deutschland sicherlich noch nicht so bekannt wie andere Marken. Mit dem Brooks Herren Glycerin 17 hat man jedoch einen exzellenten Laufschuh entwickelt, der sich auch ideal für Handballer und deren Cardio-Training eignet.

Brooks hat im vergangenen Jahr den Nachfolger vom Glycerin 16 auf den Markt gebracht. Der Glycerin ist schon immer das Flaggschiff des amerikanischen Laufschuhherstellers gewesen und setzte bereits in der Vergangenheit neue Maßstäbe in Sachen Komfort. Ob das auch mit dem Glycerin 17 im Vergleich zu seinem Vorgänger schlägt, erfahrt ihr in diesem Test.

Wie gewohnt findet man bei der Glycerin-Serie das „Engineered Mesh“ als Obermaterial und auch die 3D-Print-Technologie findet wieder Platz an der Außenseite. Rein optisch betrachtet wirkt der Glycerin 17 dynamischer als sein Vorgänger.

Ein idealer Laufschuh für Handballer

Brooks Herren Glycerin 17Aber nicht nur in Sachen Optik kann der Glycerin punkten, auch die Funktionalität spricht für sich. Der Glycerin ist bekannt für seine angenehme und weiche Dämpfung: die weiche Polsterung auf der Innenseite und natürlich auch die stabilisierende Fersenkappe.

Auch beim Glycerin 17 setzt Brooks auf die neue Dämpfung „DNA LOFT“, welche erst im letzten Jahr vorgestellt wurde. Die „DNA LOFT“ zeichnet sich vor allem durch die Nachgiebigkeit und Weichheit aus, viele Jogger beschreiben das Gefühl als würde man „wie auf Wolken“ laufen.

Egal ob Profi-Jogger oder Walker, der Glycerin 17 liefert auch die notwendige Stabilität. Der Fuß hat auch auf unebenem Untergrund, wie z.B. im Wald, eine ausreichende Stabilität. Der Brooks Glycerin 17 sitzt dank dem Innenschuh, der den kompletten Mittel- und Vorfussbereich auskleidet wie eine zweite Haut am Fuß. Dank der Strumpfschaftkonstruktion ist ein echtes „Hausschuhfeeling“ gewährleistet.

Brooks Herren Glycerin 17Aufgrund seiner sehr stark ausgeprägten Dämpfung eignet sich der Glycerin 17 vor allem für längere Laufeinheiten und weniger für schnelle Einheiten und Tempoläufe hinaus. Zudem ist der Schuh ideal geeignet für etwas schwerer Läufer, da die Dämpfung und die gesamte Stabilität zwei absolute Pluspunkte dieses Modells sind und zur Entlastung der Gelenke und Knochen beitragen.

Bisherige Glycerin-Fans kommen auch definitiv auf ihre Kosten. Wer etwas sportlicher und dynamischer unterwegs ist, sollte sich die Brooks Modelle Ghost 12, Launch 6 oder Ricochet näher anschauen.

Last but not least: Brooks Laufschuhe fallen leider so gut wie immer etwas kleiner aus. Wir empfehlen daher den Griff zu einer Schuhgröße über deiner normalen Größe (z.B 39 statt 38).

Fazit

Das Update des Glycerin ist durchaus gelungen, wobei man fairerweise erwähnen muss, dass es im Vergleich zum Vorgängermodell vor allem „kosmetische Anpassungen“ gab. Am auffälligsten ist die Neugestaltung des Mittelfusssattels, die flachen Schnürsenkel und die Ortholite Einlegesohle auf. Diese ist bei Laufschuhen in diesem Preissegment aber auch zu erwarten. Wer großen Wert auf eine ausgeprägte Dämpfung legt und etwas schwerer unterwegs ist, kann bedenkenlos auf den Glycerin 17 zurückgreifen